Glutenfrei und gesund unterwegs in Bonn – das Café Zucchini

Ein gesundes „Starbucks“ bei dem es viele gluten- und laktosefreie Möglichkeiten gibt?! Das bietet das Café Zucchini in Bonn, direkt neben der Hofgarten-Wiese. 

glutenfreie Bowl und glutenfreier Club-Sandwich mit Humus, roter Paprika & Zucchini

Im Zucchini in Bonn findet ihr leckere belegte, glutenfreie Brote, verschiedene Bowls und Salate sowie Kaffee, Smoothies und Säfte. Es bietet sich durch die zentrale Lage super an, um eine kleine Pause vom Einkaufsbummel zu machen. Auch eignet es sich sehr gut für Studenten, die auf dem Weg zur Uni schnell noch etwas zu Essen suchen. Neben der glutenfreien Auswahl findet ihr vieles, das laktosefrei, vegetarisch und vegan ist.

Ich habe das Café per Zufall entdeckt und mir hat es so gut gefallen, dass ich es euch gerne vorstellen wollte. Dafür wurde ich zum Essen eingeladen und konnte so die Gerichte durchprobieren um euch genau zu berichten, was es gibt und wie es mir schmeckt.

Für mich ist dabei das besondere an dem Café, dass sehr vieles selbst gemacht ist. So gibt es selbst gemachtes glutenfreies Bananenbrot, das mein absoluter Favorit ist; glutenfreie Brownies, die mit schwarzen Bohnen gemacht werden; oder wenn es mal etwas mehr sein soll, findet ihr hier auch glutenfreien Kuchen dort. Die Backwaren werden mit hochwertigen Zutaten wie z.B. vielen Nüssen und gesunden Zuckeralternativen gemacht. Da so vieles glutenfrei ist, habt ihr eine große Auswahl und könnt entscheiden, wonach euch ist. Die Karte wechselt auch immer mal wieder, sodass ihr auch Neues entdecken könnt.

Alle Gerichte werden mit sehr viel Liebe und Engagement vom Zucchini-Team zubereitet. So steht die Mutter der Gründerin in der Küche und die Backwaren und den Kaffee macht der „bärtige Toni“, den ihr auch einfach kennenlernen müsst :)

das glutenfreie Bananenbrot
glutenfreie Matcha-Kekse und glutenfreier Brownie
glutenfreier Kaffee-Kuchen

Neben dem Essen gibt es sehr leckeren bio & fairtrade Kaffee. Beispielsweise momentan zu der heißen Jahreszeit kann ich den Eiscafé empfehlen. Ganz unproblematisch könnt ihr dabei auch die Milch mit z.B. Soja- oder Mandelmilch ersetzen. Eine weitere Option sind Smoothies, Säfte oder aber auch gesunde Milchshakes, z.B. mit Banane und Mandelmilch.

So seid ihr nach einem Besuch nicht nur satt, ihr habt etwas Leckeres und Gesundes gegessen und gleichzeitig ein süßes kleines Café unterstützt, das sich für uns einsetzt, die sonst nicht so viele Essensmöglichkeiten haben.

Und wenn ihr keine Zeit habt, selber vorbei zu gehen, könnt ihr es euch auch bequem per Foodora liefern lassen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.