Glutenfreie Produktvorstellungen im Mai – glutenfreie Burgerbrötchen, Muffins, Spätzle und Torten

Diesen Monat habe ich wieder viele schöne Produkte probiert, von denen ich euch vier näher vorstellen möchte.

***

Glutenfreie Burgerbrötchen von Schär

glutenfreie Burgerbrötchen von Schär

Von Schär gibt es seit April neue Produkte. Besonders toll finde ich die glutenfreien Hamburger-Brötchen. Sie stechen dadurch heraus, dass sie super zusammen halten und ganz elastisch sind. Gleichzeitig aber die Kruste auch knusprig wird. Man kann diese natürlich ganz klassisch mit einem Hackfleischpattie, Tomate, Käse und Salat belegen oder eben auch mal für etwas anderes nutzen. Wir haben daraus einen Fischburger gebaut mit knusprigem Lachs, Gurkensalat mit frischem Dill und einem Spiegel-Ei.

***

Glutenfreie Zitronen Muffins mit Mohn von Genius

Genius glutenfreie Zitronen-Mohn Muffins

Von den tollen Schokladen Muffins habe ich euch ja bereits im Rahmen der Allergy & Free From Show berichtet (hier). Daneben gibt es von Genius auch glutenfreie Zitronen-Mohn Muffins, die in meinen Augen sogar noch eins besser sind. Die Zitrone kommt schön natürlich durch und harmoniert perfekt mit dem aromatischen, nussigen Mohn. Zusätzlich finde ich es toll, dass Genius damit Mut bewiesen hat und nicht nur die klassischen Vanille oder Schokomuffins herstellt, sondern hiermit auch eine etwas ausgefallenere Sorte anbietet.

Die Produkte werden zum einen bei der FoodOase und zum anderen auch im Supermarkt – meist in einem speziellen Genius-Ständer – angeboten. Hier ist eine Liste mit allen deutschen Märkten, wo ihr bereits die leckeren Produkte finden könnt.

***

Glutenfreies Spätzle Mehl von RuKi

RuKi glutenfreie Spätzle

Von der Free From Messe habe ich unter anderem auch das glutenfreie Spätzle Mehl von RuKi mitgenommen und natürlich ausprobiert. Hinter RuKi stehen Frau Rullo und Frau Kirchberger (aus den Anfangsbuchstaben bildet sich auch der Name), die inzwischen aus dem Kurhaus in Scheidegg ausgezogen sind und ihre eigene glutenfreie Firma gestartet haben. Der Versand soll ab dem 1. Juli hier starten. Damit ihr aber nicht mehr so lange warten müsst habe ich vorab für euch das Spätzle-Mehl getestet.

Die Packung wirkt relativ klein, aber man sollte sich nicht täuschen lassen, es wurden eine Menge Spätzle, die locker für 4 Portionen reichten! Die Mehlmischung ist nur noch mit Eiern und etwas Salz zu mischen und schon ist der Teig fertig. Ich hatte keine Spätzle-Presse, das war aber auch nicht nötig. Ich habe den Teig einfach durch die nicht scharfe Seite einer einfachen Reibe mit einem Teigschaber in kochendes Wasser gestrichen, das ging ohne Probleme. Hinterher wurden die Spätzle noch mit Käse im Ofen kurz überbacken und dann mit Kräuterseitlingen serviert. Es war super lecker!

***

Backen ohne Mehl: Kaffeeklatsch glutenfrei

Backen ohne Mehl - Kaffeeklatsch glutenfrei

Neben diesen fertigen Produkten habe ich ein Backbuch, das mich diesen Monat besonders begeistert hat. In „Backen ohne Mehl: Kaffeeklatsch glutenfrei„* ist alles für einen glutenfreien Kaffeeklatsch zu finden. Neben den Rezepten sind immer Bilder, sodass man direkt sieht, wie der Kuchen hinterher aussehen wird.

Das Buch ist unterteilt in die drei Bereiche:

  1. Zauberhafte Torten (z.B. Cappuccinotorte),
  2. köstliche Kuchen (z.B. Apfel-Mohn Kuchen)
  3. die Minis (z.B. Cake-Pops).

Das besondere daran ist, dass alle Rezepte ohne Mehl auskommen. So werden viele der Kuchen mit Nüssen gebacken oder bestehen nur aus Schokolade, Ei, Zucker und Butter. Dabei kommen sie zwar ganz ohne Mehl aus, ein paar der Kuchen werden aber mit glutenfreien Keksen gemacht. Insofern stimmt „ganz ohne Mehl“ nicht so ganz. Schön dabei ist jedoch, dass es immer eine glutenfreie Variante gibt bei der die jeweilige glutenfreie Kekssorte angegeben wird die man für den Kuchen am besten verwenden soll.

Neben klassischen Kuchen gibt es auch etwas ausgefallenere Kuchen und Torten (wie beispielsweise eine Popcorn Torte). Sie eignen sich bestens, wenn es etwas zu feiern gibt. Durch das Buch lernt man auch neue Rezepte kennen, wenn man bereits viel Erfahrung im Bereich glutenfrei backen hat. Ich habe einen Kuchen mit Quark, Marzipan und Beeren gemacht, der einfach zuzubereiten war und allen gut geschmeckt hat. Ich kann es nur empfehlen.

Backen ohne Mehl: Kaffeeklatsch glutenfrei

Glutenfrei backen
Hier seht ihr meine Freundin Toni, die sich schon auf den Kuchen freut.

***

* dies ist ein Affiliate-Link. Affiliate Links sind solche, über die ich einen kleinen Prozentsatz des Verkaufspreises erhalte, falls ihr das Produkt über diesen Link kauft. Für euch bleibt der Preis natürlich der gleiche wie sonst auch.