Glutenfreie Adventszeit

Ich wünsche euch eine wunderbare Adventszeit!

Ich hoffe, ihr könnt sie mit vielen schönen gemütlichen Stunden verbringen und euch richtig auf Weihnachten einstimmen. Was bei mir dazu gehört habe ich euch heute mal aufgezählt. Dazu gehören natürlich auch Rezepte für die Weihnachtsbäckerei.

Weihnachtsbäckerei

Jedes Jahr treffe ich mich zum Plätzchen backen mit meiner Freundin Sarah. Dieses Jahr sind die Brownies perfekt geworden. Richtig schön schokoladig, aber gleichzeitig leicht würzig und frisch durch die Zitrone. Das Original-Rezept stammt von Rewe. Ich habe es euch hier glutenfrei abgewandelt online gestellt.

Glutenfreie Gewürzbrownies – Zutaten für 1 Blech

300 g Zartbitterschokolade

120 g Butter

120 g brauner Zucker

50 g Walnüsse

30 ml Espresso

Abrieb von 1/2 unbehandelten Zitrone

3 Eier

60 g glutenfreie Mehlmischung (hier Mix C)

1 TL Zimt

1 Prise Salz

Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Dann die Schokolade hacken. Diese anschließend mit in Stückchen geschnittener Butter entweder in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen.

Die Eier zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel geben und schaumig schlagen. Ich habe es kurz in meiner Küchenmaschine gemacht.

Nun einen Espresso frisch machen, abkühlen lassen und diesen zu den Eiern geben. Anschließend auch eine Prise Salz und die geschmolzene Schokolade dazu geben und verrühren. Dann Mehl, Zitronenabrieb, gehackte Walnüsse und Zimt. Alles miteinander vermischen.

Den Teig anschließend auf ein tiefes Backblech geben und verstreichen. Bei mir wurden so ca. 3/4 des Blechs bedeckt. Ich habe ihn nicht ganz bis zum Rand des Blechs gestrichen, damit die Brownies eine schöne Dicke behalten. Wer mag, kann sie aber natürlich auch dünner machen. Dann nur ggf. die Backzeit anpassen. Auf mittlerer Schiene für ca. 30 Minuten backen lassen.

Glutenfreies Backen
Hinten seht ihr die Brownies, frisch aus dem Ofen. Gleichzeitig bereiten wir schon die Bratäpfel vor.

 

Bratapfel essen

Zu unserem alljährlichen Backen gehört auch ein Bratapfelessen dazu. Diese können sehr einfach glutenfrei gemacht werden. Das besondere an unseren speziellen Bratäpfeln ist aber die Füllung, die Sarah hervorragend macht. Dieses Mal sah sie so aus:

Glutenfreie Bratapfelfüllung

Marzipan

Walnüsse & Haselnüsse

getrocknete Cranberries

Zimt

fein geschnittene Datteln

Aprikosen-Konfitüre

und alles bedeckt mit einer Flocke Butter

Der Trick ist, dass die Äpfel vor der Füllung nicht ganz durchgestochen werden, sondern unten noch der Strunk übrig bleibt. Dadurch läuft die Füllung nicht heraus. Dazu gab es dann warme Vanillesauce und es war richtig lecker!

Glutenfreies Weihnachtsgebäck

Glutenfreier Spekulatius

Glutenfreier Spekulatiu

Möchte man nicht selber backen, kann ich vor allem den glutenfreien Spekulatius von Coppenrath empfehlen. Ich war davor schon von den Double Cooky Cacao aka „glutenfreie Oreo Kekse“ begeistert und habe jetzt zur Weihnachtszeit ein Probierpaket mit Weihnachtsplätzchen zugeschickt bekommen. Ich finde es immer schön und unterstützenswert, wenn traditionelle Firmen mit ihrer speziellen Expertise in den glutenfreien Bereich einsteigen. Dabei fand ich vor allem den glutenfreien Spekulatius toll. Er ist perfekt gewürzt, nicht zu stark und nicht zu wenig und schön knackig. Zusätzlich hält er sich lange.

Glutenfreier Porridge

Im Winter esse ich häufig etwas Warmes zum Frühstück. Oft wird es Porridge, dazu lasse ich einfach glutenfreie Haferflocken mit Wasser und ca 1 EL Kokosmilch aufkochen, was ihn besonders cremig werden lässt. Zudem ist ist er so laktosefrei und vegan. Probiert das mal aus, es ist echt toll.

Noch cremiger und schneller fertig wird er mit der Hot Hafer Mischung von Bauck (die Basismischung ist im Bild in der Mitte). Wenn ihr diese nicht da habt, könnt ihr aber auch andere glutenfreie Haferflocken verwenden. Von Bauck habe ich zusätzlich in Kooperation mit der FoodOase auch die anderen „Hot Hafer“ in verschiedenen Geschmacksrichtungen getestet, von denen kann ich vor allem den Apfel-Zimt ( im Bild rechts) empfehlen. Den Sport Hot Hafer (links im Bild) fand ich für den Sport toll, weil er besonders proteinreich ist.

Glutenfrei Hot Hafer

Glutenfreier Adventskalender

 

Für noch mehr Adventsanregungen schaut doch mal bei meinem glutenfreien Adventskalender vom letztem Jahr vorbei. Hinter jedem Türchen habe ich etwas für euch versteckt. Nur die Gewinnspiele sind inzwischen abgelaufen, alles andere ist natürlich noch ganz aktuell.

Adventskalender 2015

P.S. Seid ihr noch auf der Suche nach einem schönen Geschenk? Dann habe ich hier 18 Ideen für euch. Alle ganz glutenfrei.