Frohe Ostern – mein glutenfreies Osternest

Hier mein Blick ins glutenfreie Osternest. Drin ist alles wovon ich momentan begeistert bin und nicht genug kriegen kann. Und es zeigt mal wieder, wie schön einfach – und super lecker – glutenfreies Essen zu Ostern sein kann. 

Diese Kleinigkeiten, die man dann gut versteckt im Garten sucht, finde ich toll. Dafür werde ich wohl nie zu alt. Für euch gibt es heute schon einen kurzen Blick vorab hinein ins Osternest. 

***

1. Glutenfreie Snackers von Schär

Snackers, die glutenfreien salzigen Cracker von Schär sind super für zwischendurch, als kleiner Snack vor dem eigentlichen Essen oder auch für Parties. An dieser Stelle vielen Dank, liebes Schär Team, für die Cracker und den süßen Holzkorb als Osterüberraschung. Besonders gut gefallen die Cracker mir mit etwas Käse und Trauben, mit Frischkäse und Kresse oder auch mit einer speziellen Creme. So komme ich auch schon zu Nummer 2.

***

2. Brotaufstrich Tomesan

Ich war lange auf einer Suche nach einem leckeren vegetarischen Brotaufstrich. Wir versuchen, weniger Fleisch zu essen und so finde ich Cremes auf Gemüsebasis eine tolle Alternative. Viele sind von Natur aus glutenfrei. Jedoch die, die ich bisher probiert habe, waren nicht ganz nach meinem Geschmack. Tomesan von der Zwergenwiese war dann ein Tipp von einem Freund. Ich finde die Zusammenstellung von Tomate und Parmesan richtig lecker und toll als Alternative zu anderen Brotbelägen. Zudem ist sie super cremig.

***

3. Happy Coco Kokosnusswasser

Wenn ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr bestimmt schonmal ein Bild von dem leckeren Kokoswasser von Happy Coco gesehen. Die Happy Coco Produkte sind in Bio-Qualität, aus fair trade sowie laktose- und glutenfrei. Der auffällige Unterscheid des Kokosnusswassers zu anderen: es ist knallpink. Der weitere Unterschied: es schmeckt ganz frisch, mild und lecker. Es ist wirklich das beste Kokosnusswasser, das ich kenne. Da es relativ teuer ist (um die 3 Euro im denn’s Biomarkt), gibt es das leider nicht so oft bei uns. Aber in meinem Osternest darf es nicht fehlen.

***

4. ChariTea Arabian Mint

Seitdem wir in Ägypten waren sind wir auf der Suche nach leckerem Pfefferminztee, der an den Geschmack dort heran kommt. So bin ich auf ChariTea Arabian Night aufmerksam geworden. Einem Minztee, der aus einem Minz-Trio besteht: Apfelminze, Pfefferminze und Krauseminze. Ihr kennt bestimmt die ChariTea Eistees in den schlichten kleinen Flaschen. Nun gibt es von ChariTea auch Teebeutel, wie diesen hier. Lecker ist der Tee heiß – klassischerweise mit viel Zucker – oder auch kalt als Eistee. Daneben gibt es noch weitere 17 Sorten, die auch alle biologisch angebaut und fairtrade sind. Zusätzlich werden mit jedem Verkauf Entwicklungsprojekte in den Anbauregionen unterstützt.

***

5. Milk Chocolate Caramel and Sea salt tablets von Green Dream

Diese Schokolade ist wirklich wie ein Traum. Das Karamell passt super zu dem zarten Schmelz von der Milchschokolade. Dabei wird es durch das Salz in der Süße abgemildert und ergibt eine neue, tolle Geschmackskombination. Die Green Dream Schokoladen werden in Belgien hergestellt und sind abermals in Bio-Qualität, fairtrade und glutenfrei. Weitere tolle Geschmacksrichtungen könnt ihr hier sehen.

***

Die Schär Snackers wurden mir von Schär zur Verfügung gestellt. Alles andere habe ich im denn’s Biomarkt gekauft. Die Produkte sollte es aber auch in Reformhäusern oder in anderen Bioläden geben.

Ich wünsche euch frohe glutenfreie Ostern!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.