weiße Mousse au chocolat mit weihnachtlichem Pfirsichragout

Heute habe ich ein Nachtisch-Rezept, das sich sehr gut als Weinhachtsdessert eignet. Ich habe es in einer großen Schale mit zu unserer Betriebsweihnachtsfeier gebracht und es ist sehr gut angekommen. Die schokoladige Mousse harmoniert sehr gut mit den fruchtigen, würzigen Pfirsichen. Zusätzlich habe ich versucht, aus geschmolzenem Zucker eine Karamellhaube zu erstellen. Da ich aus Versehen in den heißen Zucker gefasst habe, ist mir diese runter gefallen. Deswegen habe ich es nur mit Bruchstücken verziert. Ansonsten klappt es aber gut, wenn man Zucker mit ein bisschen Wasser in der Pfanne erhitzt und dann mit einem Löffel Fäden über eine eingefettete Schöpfkelle oder etwas Ähnlichem aus Metall zieht, sodass eine Haube entsteht.

weiße Mousse au chocolat mit weihnachtlichem Pfirsichragout

Zutaten für eine Schüssel Mousse, oder ca. 15 Portionen

450 g weiße Kuvertüre

900 g Schlagsahne

2 Dosen (Abtropfgewicht 2 x 480g) gezuckerte Pfirsiche + 160 ml Pfirsichsaft

130 g Zucker

1/2 TL  Vanille

1 TL Zimt

4 Kardamomkapseln

1 Schuss brauner Rum

450 ml Sahne abfüllen, die Schokolade in Stücke brechen und mit der Sahne in einen Topf geben. Leicht erhitzen bis die Schokolade geschmolzen ist, dabei immer wieder umrühren. Diese dann etwas abkühlen lassen und zum weiteren Herunterkühlen in den Kühlschrank stellen.

Pfirsiche in kleine Stücke schneiden. Zucker mit den Gewürzen in der Pfanne karamellisieren lassen. Dann die Pfirsiche, den Pfirsichsaft und den Rum hin zugeben und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen.

weiße Mousse au chocolat mit weihnachtlichem Pfirsichragout

Wenn die Schokoladen-Sahne kalt ist (bei mir nach ca 1 Stunde), diese mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät aufschlagen bis eine schöne Creme entsteht. Zusätzlich die restlichen, bisher ungenutzten 450 ml Sahne aufschlagen und diese unter die Schokoladen-Sahne heben.

Anschließend die Mousse mit den noch lauwarmen Pfirsichen servieren.

Guten Appetit!