Ofengemüse mit Frühlingsquark

Das Gericht passt perfekt zu dem Übergang zu wärmeren Temperaturen. Das  Ofengemüse erinnert an die kälteren Tage, der frische Kräuterquark lässt schon den beginnenden Frühling erahnen. Und wenn das ganze Gemüse geschnitten ist, kann man entspannt die Sonne genießen, während es im Ofen von alleine fertig wird. Auch am nächsten Tag aufgewärmt schmeckt es noch super. Deswegen mache ich immer eine doppelte bis dreifache Portion. Das Gemüse kann auch als Beilage zu gegrilltem Fleisch gereicht  oder durch die Zugabe von Feta erweitert werden. Dafür den Feta mit Öl und Knoblauch in Alufolie wickeln und mit in den Backofen stellen.

Ofengemüse mit Frühlingsquark

 

Zutaten für 6 Personen

3 Süßkartoffeln

2 kg Frühkartoffeln

3 Zucchini

2 Auberginen

2 Paprika

Öl

Salz

– für den Frühlingsquark –

500 g Quark

1/2 Becher Sahne

1/2 Bund Frühlingszwiebeln

Pfeffer

Salz

nach Geschmack weitere Kräuter wie z.B. Petersilie, Schnittlauch, Kresse oder auch etwas fein geschnittene Zwiebel

Als erstes die Auberginen mehrmals durchschneiden, mit Salz bestreuen und für ca. 30 Minuten beiseite legen. Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Frühkartoffeln können mit Schale gegessen werden. Dafür müssen sie nur abgewaschen und dann in kleine Stücke zerteilt werden. Ebenso das restliche Gemüse waschen und die Zucchini in Ringe und die Paprika in Streifen klein schneiden. Die Aubergine mit einem Küchenpapier abtupfen und auch in Würfel schneiden.

Ofengemüse mit Frühlingsquark

 

Nun ist auch schon die meiste Arbeit geschafft. Das gesamte Gemüse auf mehreren Blechen verteilen, so dass genug Platz zwischen den einzelnen Stücken ist. Ansonsten wird es schnell matschig und die Kartoffeln nicht knusprig von außen. Salzen, Pfeffern und mit ausreichend Öl bestreichen. Dann bei 180° Grad Umluft für ca 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen (je nachdem, wie groß das Gemüse geschnitten wurde, kann die Garzeit abweichen).

Ofengemüse mit Frühlingsquark

Ofengemüse mit Frühlingsquark

 

 

 

 

 

 

Für den Frühlingsquark die Sahne steif schlagen und zum Quark geben. Durch die Zugabe der Sahne wird der Quark etwas luftiger und leichter von der Konsistenz. Die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und ggf. auch die weiteren Kräuter klein schneiden. Alles miteinander gut vermengen, salzen und pfeffern.

Wenn das Gemüse fertig gegart es, kann es mit dem Quark auf dem Teller angerichtet werden. Bleibt das Gemüse im ausgeschalteten, warmen Backofen, lässt es sich dort gut warm halten.

Ofengemüse mit Frühlingsquark

Guten Appetit!

 

2 comments

  1. […] – man kann es gut vorbereiten und es passt gut zu den winterlichen Temperaturen. Hier mein Artikel […]

  2. […] Ofengemüse – verschiedene Gemüsesorten wie Kartoffeln und Süßkartoffel, Zucchini, Paprika und Aubergine, Öl, Salz und etwas Rosmarin. All das ist glutenfrei. Mein Ofengemüse seht ihr hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.