glutenfreies Schnitzel mit selbst gemachten Pommes frites

Hallo zurück im neuen Jahr! Ich habe die ersten Tage in Belgien an der Küste verbracht. Typischerweise habe ich die Zeit mit viel Pommes frites und Pralinen genossen. Dabei war es aber nicht unbedingt einfach, Pommes frites zu finden, die weder Mehl enthielten noch mit Glutenhaltigem im selben Öl frittiert wurden. Deswegen habe ich heute ein Rezept für selbstgemachte Pommes für euch und passend dazu ein schönes Schnitzel. 

Die Fleischstücke haben wir frisch vom Metzger hier gekauft und dann mit meinen Eltern und Schwestern gemeinsam gegessen. Sie sind besonders knusprig und lecker geworden. Dabei habe ich es endlich geschafft, ein neues Paniermehl auszuprobieren, welches mir von Leimer zugeschickt wurde. Es liegt hier schon etwas länger herum, nur zu diesem Zeitpunkt hatte ich gerade ein paar Tage zuvor Schnitzel gemacht und deswegen kam es jetzt erst zum Einsatz. Ich finde die Schnitzel damit sehr viel besser als die mit dem Paniermehl von Schär. Man merkt gar nicht, dass es glutenfrei ist, es bildet eine schöne Panade und bleibt gut am Schnitzel hängen. Beim Kartoffelschneiden haben alle geholfen und dann war das Gericht – auch für die 6 Personen – sehr schnell zubereitet und jeder wurde satt. Die Pommes frites haben wir in unserer Fritteuse zubereitet – eine wirklich praktische Anschaffung – aber man kann sie natürlich auch in einem Topf mit Öl frittieren. Neben den üblichen Kartoffeln haben wir auch Süßkartoffeln verwendet. Diese sind leicht süßlich und etwas geschmackvoller als die klassischen Pommes. Gut finde ich es in der Kombination, da man so sowohl von der einen wie auch von der anderen Kartoffelsorte etwas hat.

glutenfreies Schnitzel mit selbst gemachten Pommes frites

Zutaten für glutenfreie Schnitzel

Schnitzel

1 Ei

Salz

gf Mehl (z.B. von Schär)

gf Paniermehl (z.B. von Leimer)

Butterschmalz

Als erstes die Schnitzel mit einem Fleischklopfer dünn klopfen. Dann eine Panierstraße erstellen. Dazu in eine Schüssel etwas Mehl geben, in einer zweiten ein Ei mit etwas Salz verquirlen und in eine dritte das Paniermehl geben. Nun die Fleischstücke zuerst von beiden Seiten in das Mehl halten, übriges abklopfen, dann durch das Ei ziehen und anschließend im Paniermehl wenden und leicht Druck ausüben, sodass das Paniermehl gut anhaftet. Nun in reichlich Butterschmalz in einer Pfanne ausbacken. Das Fett ist heiß genug, wenn von einem hölzernen Pfannenwender oder Kochlöffel, der in das heiße Fett gehalten wird, kleine Bläschen aufsteigen.

glutenfreies Schnitzel mit selbst gemachten Pommes frites

glutenfreies Schnitzel mit selbst gemachten Pommes frites

glutenfreies Schnitzel mit selbst gemachten Pommes frites

Zutaten für die Pommes frites

Kartoffeln (ca 1 kg für 4 Personen)

ggf. zusätzlich Süßkartoffeln

etwas Kichererbsenmehl oder Reismehl

geschmacksneutrales Öl

Wir haben an den normalen Kartoffeln die Schale dran gelassen, ggf. diese aber schälen. Zudem die Süßkartoffel schälen und alles in Stifte schneiden. In eine Schüssel geben und mit etwas Mehl bestäuben und vermischen. Die Fritteuse mit Öl befüllen oder das Öl in einen Topf geben und heiß machen. Zuerst habe ich die Kartoffeln nur einmal frittiert bis ich gelesen habe, dass sie knuspriger werden, wenn man sie zweimal frittiert. Deswegen als erstes kurz frittieren (2-3 Minuten) und auf Küchenpapier abkühlen lassen. Anschließend die Pommes frites ein zweites Mal für weitere 5-6 Minuten frittieren bis sie schön knusprig sind (unten die Fotos der Süßkartoffeln).

glutenfreies Schnitzel mit selbst gemachten Pommes frites

glutenfreies Schnitzel mit selbst gemachten Pommes frites

Guten Appetit!

One comment

  1. […] glutenfreies Brot oder aber auch fertiges glutenfreies Paniermehl, wie beispielsweise von Leimer. Hier mein Bericht […]

Comments are closed.