Glutenfreier Nusskuchen mit Kirschen (voller Proteine und Mineralien dank Kichererbsenmehl)

Am Wochenende bin ich dazu gekommen, mal ein weiteres Rezept mit Kichererbsenmehl auszuprobieren. Und ich kann direkt vorweg nehmen: Es ist durch das Kichererbsenmehl nicht nur voller Proteine sowie Eisen, Magnesium und Zink, es schmeckt auch toll! Während man im ungebackenen Teig noch etwas den Geschmack der Kichererbsen merkt, sind diese im fertigen Kuchen gar nicht mehr zu merken. Dieser ist super saftig durch die Kirschen, lecker nussig und leicht schokoladig. Eine perfekte Kombination. Verwendet habe ich eine abgewandelte Version des Rezepts von der Müller’s Mühlen Seite. Das Rezept ist an sich schon perfekt geeignet um es glutenfrei umzugestalten, denn nur das Paniermehl muss gegen glutenfreies ausgetauscht werden. Zudem habe ich aufgrund der Jahreszeit (und weil es einfacher ist) Kirschen aus dem Einmachglas anstatt frischer Kirschen verwendet. Damit wurde das Rezept aber auch super und ich kann es wirklich nur empfehlen.

glutenfreier Nusskuchen mit Kirschen aus Kichererbsenmehl

Zutaten für 1 Kuchen

100 g Kichererbsen Mehl (ich habe das von Müller’s Mühle verwendet)

150 g zimmerwarme Butter

150 g brauner Zucker

4  Eier

100 g Zartbitterschokolade

100 g gemahlene Haselnüsse

1 Glas Kirschen

etwas glutenfreies Paniermehl

Puderzucker zum Bestreuen

Den Backofen auf 180 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Danach die Eier trennen und die Eigelbe unter die Buttermasse rühren. Das Eiweiß steif schlagen.

Anschließend Schokolade in kleine Stücke hacken. Dann die Schokolade und die gemahlenen Nüsse mit dem Kichererbsen Mehl zu der Butter-Ei-Masse geben und danach den Eischnee vorsichtig unterheben.
Eine Springform (bei mir waren es 26 cm) fetten und dann mit glutenfreiem Paniermehl ausstreuen. Übrig gebliebenes Paniermehl heraus schütten.

Die Springform vor dem Befüllen mit Teig
Die Springform vor dem Befüllen mit Teig

Den Teig in die Form füllen. Die Kirschen in ein Sieb geben und den Saft abtropfen lassen. Kirschen nun auf dem Teig verteilen.

Der Kuchen vor dem Backen
der Kuchen vor dem Backen

Dann den Kuchen auf unterster Schiene ca. 1 Std. backen, anschließend noch ca 10 min. im ausgeschalteten Backofen auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen und dann genießen.

Guten Appetit!

3 comments

  1. Ich hab versucht, das Rezept mit Mandeln statt Haselnüssen nach zu backen. Leider ist der Kuchen damit furchtbar bitter geworden. Sehr schade, dabei schmeckte sogar der Teig wirklich gut. Ich werde aber natürlich noch einen Versuch mit Haselnüssen machen und berichten.
    Toller Blog übrigens.

  2. OMG, das Rezept ist der Hammer. Ich habe es nun nochmal mit Haselnüssen ausprobiert und der Kuchen ist super lecker geworden. Vielen Dank für die tollen Ideen, die Du hier mit uns teilst.

    1. Das freut mich sehr, dass es nun geklappt hat! Liebe Grüße, Jana

Comments are closed.