Glutenfreie gefüllte Süßkartoffel: einfach, super zum Mitnehmen, vegetarisch

Eines meiner absoluten glutenfreien Lieblingsgerichte ist die gefüllte Süßkartoffel. Bereits wenn man die Süßkartoffel in den Ofen legt strömt der süß-erdige Geruch schon durch das gesamte Haus. Neben der Süßkartoffel braucht man nur 5 weitere Zutaten, um daraus die perfekte Mahlzeit zu machen: leicht zuzubereiten, sättigend und voller Proteine und Mineralstoffe.

Zusätzlich kann man das Gericht sehr gut vorbereiten oder mitnehmen, man muss nur die Süßkartoffel nochmal warm machen. Lässt man den Feta weg, erhält man ganz einfach ein veganes Gericht.

Zutaten für 2 Personen

4 Süßkartoffeln

1/2 Feta

4 getrocknete Tomaten

eine Handvoll jungen Spinat

Kresse oder andere Sprossen

Hummus

Den Ofen auf 180° Celsius Umluft vorheizen. Die Süßkartoffeln auf einem Blech verteilen und im Ofen für ca. 45 Minuten – 1 Stunde backen lassen. Sie sollten innen schön weich sein. Ich mache meist mehr, damit man noch welche für die restlichen Tage hat. Dann muss ggf. die Ofenzeit etwas angepasst werden.

Hier seht ihr die Süßkartoffel frisch aus dem Ofen

Am Ende der Ofenzeit kann man schonmal den Feta und die getrockneten Tomaten klein schneiden.

Dann die Süßkartoffeln vom Blech nehmen, jeweils oben einschneiden und leicht auseinander klappen.

Nun Feta und getrocknete Tomaten hinein geben.

Anschließend etwas Hummus darauf setzen und mit Kresse und jungen Spinatblättern garnieren.

Guten Appetit!

 

 

3 comments

  1. Hey Jana,

    wow, das sieht mega lecker aus! :)

    Und ich liebe die Tatsache, dass ich so wenig vorbereiten muss.

    Perfekt Abende, an denen ich nach der Arbeit noch Sport mache: Einfach vor dem Training vorbereiten. Nach dem Lifting dann nur noch den Backofen anschalten, in die Dusche hüpfen und dann „guten Appetit“.

    Außerdem sind Süßkartoffeln Vitamin A Bomben: Eine mittelgroße Sweet Potato liefert in einer Portion gerne mal 400% vom täglichen Bedarf. Außerdem sind sie einfach zu verdauen und voller Ballaststoffe. Woop Woooop!

    Danke für diese kreative Idee!

    Alles Liebe
    Sarah

    1. Hi Sarah,
      ja genau, ich finde es auch immer super, wenn man dann nach dem Sport kaum mehr was machen muss :) oder auch mittags, wenn man nur kurz Zeit hat und trotzdem etwas Leckeres und Gesundes essen kann.
      Viel Spaß beim Ausprobieren des Rezepts.
      Liebe Grüße
      Jana

  2. Hallo Jana,

    der Ofenkartoffel schaut super lecker aus. Seit ich das erste Mal einen Süßkartoffel gekostet habe, bin ich fast süchtig danach :) Das Rezept werde ich sicher bald ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.