Cachapa

Ich entdecke im Moment die lateinamerikanische Küche, weil dort vorrangig Mais als Getreide verwendet wird. Dadurch müssen die Rezepte nicht stark abgewandelt werden, sondern enthalten von vorne herein schon kaum Gluten. Cachapa ein Gericht, welches typisch für Venezuela ist. Es beschreibt eine Art Pfannkuchen, der aus Mais besteht. Dadurch ist er leicht süßlich, wird aber zusammen mit Käse gegessen. Die Zusammenstellung von Süßem und Salzigem ist häufig in Venezuela zu finden. Ich habe die Cachapas mit Schafskäse zum einen und Mozzarella zum anderen belegt. Sie lassen sich schnell und aus wenigen Zutaten zubereiten und stellen eine leckere Alternative zu den herkömmlichen herzhaften Pfannkuchen dar.

Cachapa

Zutaten für ca. 6 Stück

2 frische Maiskolben

1 gehäufter Tl Johannisbrotkernmehl

2 Eier

Salz

Öl

 Käse nach Wahl zum Belegen

CachapaDie Maiskolben für ca. 15 Minuten kochen bis der Mais weich ist. Kurz abhkühlen lassen und dann den Mais mit einem Messer von den Kolben herunter schneiden. In einem Gefäß mit den beiden Eiern, dem Johannisbrotkernmehl und etwas Salz mischen und gut pürieren. Zuerst hatte ich ihn zu wenig püriert, so dass die Pfannkuchen auseinander vielen. Er muss aber auch nicht ganz breiig sein, es können ruhig noch ein paar Maisstücke in dem Teig enthalten sein.

Cachapa

Nun eine Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und etwas Öl hinein geben. Den Teig ca. handtellergroß hinzugeben und nach ein paar Minuten wenden, so dass er von beiden Seiten gebacken wird. Direkt nachdem er gewendet wurde den Käse nach Wahl darauf geben, damit dieser auf dem heißen Pfannkuchen verläuft.

Cachapa

Wir haben dazu gebratene Pilze gegessen. Ich bezweifle, dass das sehr typisch ist, es hat aber sehr gut gepasst. Ich hatte mir eine Pilzmischung auf dem Markt zusammen gestellt, die ich mit einer Zwiebel angebraten habe, etwas Crème fraîche dazugegeben und mit Petersilie sowie Salz und Pfeffer abgeschmeckt hatte. Natürlich gibt es aber auch noch zahlreiche andere Möglichkeiten, mit denen die Cachapas belegt werden können.

Guten Appetit!